HomeISitemapIImpressum
 

Vom Fußgänger zum Toppiloten

Für das selbständige Fliegen in Österreich und vielen anderen Ländern ist ein Pilotenschein notwendig.

Im Rahmen der österreichischen Ausbildung sollst du an sicherheitsbewusstes Fliegen herangeführt werden,  gleichzeitig soll der Spaß an der Fliegerei natürlich nicht in den Hintergrund treten. Der Pilotenschein wird in zwei Ausbildungschritten erlangt.

Fliegenlernen in Österreich

Ein unschlagbarer Vorteil der österreichischen Flugschulen ist ihre Lage - die unmittelbare Nähe zu den Bergen und damit zu den Höhenfluggeländen, so dass du nach einer relativ kurzen (und anstrengenden) Zeit am Übungshang direkt als Belohnung die ersten Höhenflüge anschließen kannst.

Zudem bietet die Österreichische Schulbestätigung bereits während der Ausbildung eine unbürokratische Möglichkeit, auch selbständige Flüge in allen zugelassenen Höhenfluggeländen der verschiedenen Flugschulen durchzuführen. 

Harmonisierung der Ausbildung in Deutschland und Österreich

Die österreichische Ausbildung wurde 1996 mit der deutschen Ausbildung harmonisiert, d.h. dass nicht nur der Pilotenschein und die Erweiterungen gegenseitig voll anerkannt werden, sondern auch die Ausbildungsrichtlinien und Lehrpläne abgestimmt sind. Für dich als Flugschüler ein großer Vorteil: Ohne  bürokratischen Aufwand hast du die Möglichkeit einen Teil deiner Ausbildung in Österreich bzw. in Deutschland zu machen. (Ausnahme motorisiertes Gleitschirm- bzw. Drachenfliegen)

 

 

Fliegen lernen in Österreich....

... wo die Berge sind
... wo du nach der Anstrengung am Übungshang...
... gleich mit einem Höhenflug belohnt wirst