HomeISitemapIImpressum
 

Gültigkeit und Verlängerungen

Paragleiter- oder Hängegleiter-Pilotenschein/Überlandberechtigung

Die Scheine sind unbefristet gültig.

Laut ZLPV dürfen Inhaber dieser Scheine ihre Berechtigung nur ausüben, wenn keine Zweifel am Fortbestehen der für die sichere Ausübung der betreffenden Berechtigung erforderlichen fachlichen Befähigung bestehen. Bei Vorliegen solcher Zweifel ist eine entsprechende Nachschulung in einer berechtigten Zivilluftfahrerschule durchzuführen.

 

Doppelsitzer- und Motorberechtigung

Ab Ausstellungsdatum 3 Jahr gültig.

Verlängerung: Die Piloten haben alle drei Jahre innerhalb der letzten zwölf Monate vor Ablauf der Frist einen Überprüfungsflug durchzuführen, dessen einwandfreie Durchführung von einer Zivilluftfahrerschule im Flugbuch zu beurkunden ist.

Sollte der Überprüfungsflug nach Ablauf von drei Jahren nicht durchgeführt worden sein, tritt Ruhen der Berechtigung ein. In diesem Fall hat für eine Erneuerung der Berechtigung zusätzlich zum Überprüfungsflug eine entsprechende Nachschulung in einer berechtigten Zivilluftfahrerschule zu erfolgen.

Außerdem brauchen Doppelsitzerpiloten für die Ausübung ein gültiges fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis.

 

Fluglehrerberechtigung

Für die Aufrechterhaltung der Lehrberechtigung für Paragleiter bzw. Hängegleiter ist nachzuweisen, dass der Inhaber innerhalb der letzten drei Jahre einen von der zuständigen Behörde genehmigten entsprechenden Weiterbildungslehrgang für Fluglehrer an einer Zivilluftfahrerschule absolviert hat.

Zur Verlängerung einer ruhenden Berechtigung ist neben einem Weiterbildungslehrgang für Fluglehrer an einer Zivilluftfahrerschule eine Lehrpraxis im Ausmaß von mindestens zwei Wochen erforderlich.