HomeISitemapIImpressum
 

Ausbildung bis zum Paragleiter bzw. Hängegleiter Pilotenschein

Ziel

  • Du startest, fliegst und landest sicher mit deinem Fluggerät und kannst eigene Entscheidungen treffen
  • Paragleiter- oder Hängegleiter-Pilotenschein (früher Sonderpilotenschein bzw. SOPI genannt) 

Mit deinem Österreichischen PG- bzw. HG-Pilotenschein darfst du in Österreich, Deutschland und der Schweiz unter Einhaltung der Luftverkehrsregeln frei fliegen. Dein Pilotenschein, in Verbindung mit der IPPI-Card der FAI, ermöglicht das Gleitschirm- und Drachenfliegen in den meisten Ländern der Welt.

Voraussetzungen

  • Grundausbildung
  • Schulbestätigung

Ausbildung

  • Theorieausbildung Pilotenschein
  • Praktische Ausbildung  weitere 35 Höhenflüge
  • Pilotenscheinprüfung Theorie und Praxis

Theorieausbilung Pilotenschein

20 Unterrichtseinheiten in den Gegenständen: Paragleiter- bzw. Hängegleiterkunde, Aerodynamik, Meteorologie, Luftrecht, Flugpraxis einschließlich Geländekunde und Umweltschutz, Erste Hilfe bei Unfällen und Flugmedizin.

Im Unterricht wirst du von erfahrenen Fluglehrern und Fachleuten auf die Praxis vorbereitet, damit du als selbständiger Pilot lernst, Entscheidungen richtig zu treffen.

Praktische Ausbildung Pilotenschein

  • Damit du zur Pilotenscheinprüfung antreten kannst, brauchst du insgesamt mindestens 40 Höhenflüge (5 davon machst du schon für die Schulbestätigung).
  • Von den 40 Höhenflügen sind mindestens 25 unter unmittelbarer Fluglehreraufsicht vorgeschrieben. Bei diesen Höhenflügen machst du unter Funkanweisung deines Fluglehrer verschiedene vorgeschriebene Flugübungen. Als Paragleiter: Schnelle Acht, Speedsystemfliegen, Ohrenanlegen, Rollen und Nicken über die Achsen, Simulation kleiner Klapper. Als Drachenflieger: Schnelle Acht, Rollen und Nicken um die Achsen. Außerdem erlernst du verschiedene Starttechniken,  eine Landeeinteilung zu fliegen und sicher und kontrolliert bei verschiedenen Windbedingungen zu landen.
  • Von den 40 Höhenflügen darfst du 15 mit Flugauftrag selbständig in den Schulgeländen der österreichischen Flugschulen machen. Du kannst das Erlernte selbständig umsetzen und dich auf die praktische Prüfung vorbereiten.

Pilotenscheinprüfung Theorie und Praxis

  • Bei der theoretischen Prüfung legt der Bewerber eine schriftliche Prüfung in den obengenannten Gegenständen vor einem Prüfer ab.
  • Bei der praktischen Prüfung für Piloten von Hänge- bzw. Paragleitern hat der Bewerber einen einwandfreien Prüfungsflug mit einem entsprechenden Höhenunterschied und einer korrekten Landung auf einem vom Prüfer zugewiesenen Landeplatz mit entsprechender Größe auszuführen.

Ausstellung Pilotenschein

Dein Antrag auf Erteilung eines Pilotenscheins wird von der Flugschule geprüft und dann an den Österreichischen Aeroclub weitergeleitet. Dieser stellt dann den Pilotenschein für Hänge- oder Paragleiter aus.

Gleitschirm Pilotenscheinausbildung

Verschiedene Starttechniken
Rückwärtsaufziehen
Landung
über Funk
Flugübungen
Flugbesprechung nach der Landung
Theorieunterricht gehört auch dazu
Nach der Prüfung bekommst du einen Pilotenschein