HomeISitemapIImpressum
 

Karkogel / Abtenau

Gelände-Charakter
Flüge erst am Nachmittag sinnvoll (Thermik von 14:00 bis 17:00)

Höhendifferenz 431 bis 496m
Saison
Mai bis Oktober zu den Liftbetriebszeiten
Im Winter meist zuviel Schnee am Startplatz, von der Piste kann nur in Ausnahmefällen gestartet werden.
Besonderheiten
Flugverbot über dem Speichersee (Wildschutz...)
Start/Landegebühren
keine
Anfahrt/Mautgebühren
Kombibahn Karkogel, günstige 10-er Blocks für Paragleiter
Webcam
Kontakt/Geländehalter

Startplatz Karkogel

RegionSalzburg / Tennengau
KoordinatenN 47°32'43.00" O 13°21'36.00"
Höhe NN1166m
StartrichtungSW-NW
AnfahrtSeilbahn
EignungParagleiter
Zugelassenes Schulgelände
SchwierigkeitEinfach (für Anfänger geeignet)
Lagevon der Bergstation 20m links die Forststrasse hinunter, dann den kleinen Steig zum Startplatz hinauf (Weg Richtung Gsengalm)
Beschaffenheitsteil, Wiese
Zu beachtender Speichersee südlich vom Startplatz ist zu meiden (Wildschutz...)
nach dem Start über der Karkogelhütte ist der Hausbart zu finden
beim Flug Richtung "Kreiköpfl" (Landeplatz Au) rechts halten (wegen Turbulenzen über der "Karalm-Hütte")

Landeplatz Karkogel Seethal

RegionSalzburg / Tennengau
KoordinatenN 47°33'26.00" O 13°21'07.00"
Höhe NN735m
EignungParagleiter
Zugelassenes Schulgelände
SchwierigkeitMittel (geübte Piloten)
Lageneben der Strasse zum Lift, links nach dem ersten Bauernhof. (Windfahne)
BeschaffenheitWiese
BesonderheitenSchirm am Wiesenrand neben der Strasse zusammenlegen
Zu beachtenAb Mittag oft thermisch aktiv, am besten Rechtslandevolte fliegen - Endanflug Richtung Strasse, eher tiefer anfliegen (...oft kommt noch ein Heber auf den letzten Metern...)

Landeplatz Karkogel Au

RegionSalzburg / Tennengau
KoordinatenN 47°32'52.00" O 13°20'15.00"
Höhe NN670m
EignungParagleiter
Zugelassenes Schulgelände
SchwierigkeitEinfach (für Anfänger geeignet)
LageMit dem Auto Richtung Kneippanlage, dann links, nach 50m rechts bis die Strasse zu Ende ist. Parken beim letzten Bauernhof (Oberauer).
BeschaffenheitWiese
BesonderheitenParken beim letzten Bauernhof (Oberauer), nicht in die Wiese am Feldweg einfahren (Bundesforste). Schirm am Feldweg beim Ansitz zusammenlegen.

Startplatz
Landeplatz Au