HomeISitemapIImpressum
 

Manfred Ruhmer Ultra-Light Weltmeister 2017

Vom 24. Juli bis 6. August 2017 fanden in Aspres-sur-Buech in den französischen Alpen die Weltmeisterschaften der UL/Swift-Flieger (FAI Klasse 2) statt.

Nach 8 Tasks mit bis zu 320 km Aufgaben errang nach 9 Wettkampftagen wieder einmal Manfred Ruhmer den Weltmeistertitel vor dem einheimischen Piloten Jacques Bott, der sich beim letzten Task auf den zweiten Platz vorschob, und Franz Pacheiner, ebenfalls aus Österreich, der sich während des gesamten Wettbewerbs konstant auf den ersten Plätzen hielt. Die UL/Swift Weltmeisterschaften sind sicher der kleinste FAI-Bewerb, diesmal mit ganzen 9 Piloten.

Parallel dazu starteten auch die Starrflügler der Klasse 5 zu einem Big-Task-Wettbewerb mit 3 Durchgängen von 160 bis knapp 200 km Aufgaben und 12 Piloten. Auch hier standen 2 österreichische Piloten auf dem Treppchen. Sieger wurde Patrick Chopard aus Frankreich vor den Österreichern Christopher Friedl und Walter Geppert.

Infos, Bilder und Ergebnisse auf mondialdepul2017.